Schnelles und flexibles Reporting dank individueller Berichts-Bausteine und Mash-ups

 

 

 

 

Was die Reaktionsgeschwindigkeit betrifft stehen Entscheider heute im Tagesgeschäft unter ähnlichem Druck wie Jetpiloten. Mehr denn je hängt eine gute Entscheidung von der verfügbaren Informationsbasis ab. Dabei kann ein Management-Reporting helfen, das sich an Mash-ups orientiert.

 

Die Rede ist von Technologien und Verfahren zur nahtlosen Rekombination bestehender relevanter Informationen und Funktionen, die Geschäftsanwendern in Form von individuellen Berichtsbausteinen zur Verfügung stehen – schnell und flexibel, visuell leicht verständlich und für den jeweiligen Anwender speziell aufbereitet.

 

 

 

Entscheidungsträger und Controlling sollten im Vorfeld gemeinsam die fachlichen und funktionalen Anforderungen an eine entsprechende BI-Lösung definieren. Es muss klar sein, welche Ziele und welche dazugehörigen Informationsbedarfe es im Unternehmen gibt.

 

Der Nutzwert eines entsprechenden Systems hängt dann von seiner Fähigkeit ab, Fakten in Form von Berichtsbausteinen je nach Fragestellung und Informationsbedarf der verschiedenen Anwender neu zu kombinieren sowie anschaulich darzustellen. Die Berichtsbausteine können neben Element- und Dimensionskombinationen auch Zeilen- und Spaltenstrukturen sowie Analysen enthalten, zum Beispiel Zeitreihen-, ABC- und Portfolioanalysen. Außerdem sind Notationen (etwa Sparklines und Balken) sowie Visualisierungen (zum Beispiel in Form von Wasserfallgrafiken) möglich.

 

Wichtig ist, dass die Berichtsbausteine inventarisiert und in einer Bibliothek abgelegt werden. Über die Zuordnung von Erfolgsfaktoren und objektivem Informationsbedarf bietet eine intelligente Lösung dem einzelnen Manager genau den Funktionsumfang, den er benötigt und bewältigen kann. Die Informationen stehen zum richtigen Zeitpunkt im Blickfeld und werden in kürzester Zeit verarbeitet.

Durch das Mash-up – die Zusammenstellung bestehender Berichtsbausteine – sind die Berichtsersteller im Controlling in der Lage, ihre Reports auf der Grundlage der Bibliotheken schnell und effizient zu liefern. Die sonst zeitraubenden Selektionen relevanter Informationen und die Aufbereitungen und Visualisierungen in Excel und PowerPoint entfallen vollständig. Außerdem sind die bereitgestellten Berichte ohne großen Mehraufwand direkt im Web und auch mobil verfügbar.

 

Autor: David Rosen, Senior Consultant avantum consult AG

 

Mehr zum Thema

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0