Flächendiagramm (Area Chart)

Abb. 1: Flächendiagramm mit gestapelten Flächen
Abb. 1: Flächendiagramm mit gestapelten Flächen

Ein Flächendiagramm stellt die zeitliche Entwicklung quantitativer Daten bzw. Mengen grafisch dar. Dabei werden meist die Anteile von zwei oder mehreren Datenreihen/Mengen (hier: Umsatz Hamburg, Umsatz Berlin und Umsatz München) mit einander verglichen, indem ihr Anteil an der Summe (hier: Gesamtumsatz) im Zeitverlauf betrachtet wird. Die Darstellung der Anteile erfolgt in der Regel in Form von gestapelten Flächen entlang gleichmäßiger Zeitintervalle. Durch eine Färbung oder Schraffur der Bereiche zwischen Linienverlauf und x-Achse (Zeitverlauf) und den Bereichen zwischen den einzelnen Linienverläufen der Datenreihen werden quantitative Unterschiede und Entwicklungen im Zeitverlauf erkennbar.  

Anwendung:

  • Darstellung der Anteile in Bezug zu einer Kennzahl
  • Anzeigen von Trends und Entwicklungen
  • Visualisierung von Höchst- und Tiefstwerten und der Bewegung zwischen den Datenpunkten

Vorteile:

  • Schneller Überblick über Anteile der Datenreihen an der Gesamtsumme
  • Betrachtung der Zusammensetzung im Zeitverlauf
  • Schnelle, deutliche Erkennbarkeit von Abweichungen
  • Möglichkeit von Trendvisualisierungen
  • Verfügbarkeit in nahezu allen Visualisierungstools

Nachteile:

  • Anzahl darzustellender Datenreihen methodisch begrenzt
  • Gefahr der Überfrachtung durch zu viele Datenreihen
  • Gefahr der Beeinträchtigung der Lesbarkeit durch unzweckmäßige Farb- und /oder Texturwahl

Weitere Varianten des Flächendiagramms

Abb. 2: Flächendiagramm mit prozentual gestapelten Flächen
Abb. 2: Flächendiagramm mit prozentual gestapelten Flächen

Im Gegensatz zu der verbreiteten Variante gestapelte Flächen wird bei prozentual gestapelten Flächen stets die gesamte Diagrammfläche abgedeckt. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf dem Vergleich der prozentualen Anteile.

Abb. 3: Flächendiagramm mit glattem Bereich
Abb. 3: Flächendiagramm mit glattem Bereich

Bei der Variante des glatten Bereichs sind die Datenpunkte durch eine geglättete Linie statt durch eine reguläre Linie verbunden. Diese Darstellungsvariante unterscheidet sich dementsprechend von der Variante gestapelten Flächen durch den Verbindungstyp der einzelnen Datenpunkte. 


Tipps:

  • Bereiche zwischen der Abszisse (x-Achse) und den jeweiligen Datenreihen mit unterschiedlichen Farben, Texturen und Schraffuren betonen
  • Farben und Muster so wählen, dass sich die Flächen visuell deutlich voneinander unterscheiden

 

Quellen:

 

http://support.minitab.com/de-de/minitab/17/topic-library/basic-statistics-and-graphs/graphs/graphs-of-time-series/area-graphs/create-an-area-graph-split-across-panels/

https://technet.microsoft.com/de-de/library/ms159211(v=sql.100).aspx

http://www.filemaker.com/help/12/fmp/de/html/create_chart.12.2.html

 

Autor: Sebastian Klein, Manager avantum consult AG